Vier Generationen italienischer Goldhandschmiedekünstler haben ein Unternehmen aufgebaut, das für beispielhaftes Handwerk, exquisite Details und zeitloses Design steht. Carlo Weingrill wurde 1856 in Verona, Italien, geboren. Im Alter von elf Jahren begann er seine Lehre in einer Goldschmiede. Nach Abschluss seiner Ausbildung im Alter von 22 Jahren entschloss er sich 1879, seine eigene Fabrik in Verona zu eröffnen.

 

Das Geschäft blühte und Carlo brachte seine beiden Söhne Armando und Gastone ins Geschäft. Sie übernahmen die Firma nach Carlos Tod 1924 und bauten den kleinen Handwerkersbetrieb zu einem wichtigen Akteur in der Branche aus und erlangten weltweit Anerkennung für ihre exquisiten Handwerkskunst. Nach Armandos Tod 1959 führte Gastone die Geschäfte weiter.

 

In Italien konnte ein Handwerker Goldschmied werden, wenn er zwei Jahre, bei Weingrill sieben Jahre, seine Ausbildung absolviert hatte. Weingrills Ziel war es, die Tradition feinster Handwerkskunst zu bewahren und tragbare Kunstwerke aus feinsten Materialien zu herzustellen – zeitlose Schmuckstücke zu schaffen, die Generationen überdauern. Carlo Weingrill ist der ursprüngliche Hersteller einiger der bekanntesten Schmuck-Designs, goldene Armspangen für Tiffany & Co., den Trinity Armreif für Cartier und, vielleicht am bekanntesten, Bulgaris Halsketten, Armbänder und Ringe im Tubogas-Stil.

 

Armandos Tochter Paola Weingrill war die nächste, die das Geschäft führen sollte. Als ihr Onkel Gastone 1977 verstarb, war es Paola, die das Amt des Chief Executive Officer übernahm. Paola bereitete ihren Sohn Carlofilippo Mensi Weingrill vor, damit er nach ihrem Ruhestand die Zügel des Unternehmens übernehmen konnte. Carlofilippo ist jetzt Kopf der Firma und vertritt die vierte Generation dieses illustren Unternehmens.

    Vorname*
    Name*
    Strasse*

    PLZ*
    Ort*

    Land*
    Email*
    Telefon*

    Text*
    * Pflichtfeld

      NEWSLETTER ABONNIEREN
      Vorname*
      Name*
      Email*
      * Pflichtfeld